SV Telfes

29. Int. Schlickeralmlauf rundum gelungen

gepostet am 31.07.2017

Was für ein wundervolles Wochenende bei uns in Telfes im Stubai. Endlich hatten wir auch einmal Wetterglück und konnten sowohl am Samstag als auch am Sonntag die Bewerbe bei perfekten Bedingungen abhalten. Beim 29. Int. Schlickeralmlauf erreichten 169 AthletInnen das Ziel, 131 jenes ganz oben am Kreuzjoch.

Die Ruhe vor dem Sturm bzw. die letzten Minuten vor dem Startkommando.

Gestartet wurde auf die Sekunde genau um 10 Uhr am Dorfplatz von Telfes. Mit hohem Tempo ging es durch das Dorf noch bevor es auf Wegen und Steigen steil bergauf gehen sollte. Insgesamt 1100 Höhenmeter waren zu laufen auf einer Distanz von 11,5 km. Die Favoriten konnten sich rasch absetzen. Die starken Afrikaner Geoffrey Gikuni Ndungu, Antony Karinga Maina (beide run2gether), Isaac Toroitich Kosgei (Samariterbund Topsport Öhner Salewastore Linz, alle Kenia) und Filimon Abraham (LG Telis Finanz Regengsburg, Eritrea) gaben das Tempo vor. Mit Toni Lautenbacher (KohlaCrazyNrg Athlet), dem Deutschen Berglaufmeister 2016 und Florian Zeisler (Happy Fitness 24h) aus Österreich konnten aber auch zwei Europäer vorne mitmischen. Am Ende war der Sieg von Geoffrey Gikuni Ndungu aber ungefährdet und überlegen. Mit 58:45,7 distanzierte er seine beiden Landsleute deutlich und holte sich den Siegerscheck von 700,-- Euro. Antony Karinga Maine erreichte das Ziel in 1:00:07,6 und wurde Zweiter, der Sieger von 2015, Isaac Toroitich Kosgei, benötigte 1:00:51,4, was ihm Rang 3 einbrachte. Abraham wurde 4. (1:02:18,1), Lautenbacher 5. (1:02:21,1) und Florian Zeisler als bester Österreicher 6. in der Gesamtwertung (1:04:47,0).

Eine ausgerissene Kuh sorgte zu Beginn für Wirbel, zu Schaden kam aber weder Mensch noch Tier. © stubai-bilder.at

Bei den Damen führte lange Zeit die Kenianerin Purity Kajuju Gitonga (run2gether), aber hinter ihr wurde Michelle Maier aus Deutschland (Landesmeisterin 2016) immer schneller und war bei der Zwischenzeit bei der Schlickeralm dann schon deutlich in Führung. Auch um Platz 3 gab es einen spannenden Zweikampf zwischen der Österreicherin Susanne Mair (Union Raika Lienz), der Siegerin von 2015 und der Schweizerin Nadja Kessler. Im oberen Abschnitt war die Eidgenössing dann etwas stärker. Somit reihten sich die Damen wie folgt ein: Siegerin Michelle Maier in 1:07:58,5 freute sich über ihre Trophäe und 700,-- Preisgeld, Purity Kajuju Gitonga belegte Platz 2 in 1:11:15,1 und Nadja Kessler wurde 3. in 1:15:52,7. Mair beendete das Rennen als 4. (1:16:48,7), die Slowakin Katarina Lovrantova (Salomon Slovakia), die am Vortag den 3. Telfer Wiesen Run mit neuem Streckenrekord gewann, landete auf Platz 5. (1:24:08,5).

Michelle Maier aus Deutschland holte den Titel beim 29. Internationalen Schlickeralmlauf in Telfes im Stubai, Tirol.

In der eigenen Wertung für Stubaier Sportler gewann wie im Vorjahr David Denifl (SV Schlickeralm Stubai) in 1:10:05,7 vor dem Telfer Lokalmatador Daniel Peer (LLZ Tirol) in 1:13:02,7 und Simon Murauer (Seppls Kneipe) in 1:14:01,6. Beste Dame war Alexandra Denifl vom SV Schlickeralm Stubai, gefolgt von Karin Auderer (1:45:13,9), die sich vor Katharina Somavilla (Telfes, 1:47:42,5) platzierte. Herzliche Gratulation! Alle 6 bekamen tolle Preise überreicht, die beiden Erstplatzierten u.a. einen Startplatz für den 2. Stubai Ultratrail am 30. Juni 2018.

Auf der kurzen Strecke mit Ziel Schlickeralm (7,5 km, 650 Hm) jubelte Georg Hofer vom WSV Neustift über den Sieg (0:45:45,3), Zweiter wurde Michael Schöpf (SV Schlickeralm Stubai, 0:48:25,6) gefolgt von Markus Moser vom LC Basecamp Wipptal (0:51:04,0). Waren es hier noch alles Österreicher setzten sich bei den Damen zwei Deutsche durch: der Sieg ging in 0:49:27,1 an Anja Carlsohn (SV Remshalden) vor Juliane Bähring in 0:53:54,8. Dritte dann eine heimische Läuferin mit Barbara Hofer vom WSV Neustift (0:54:52,5), die Vorjahressiegerin vom Telfer Wiesen Run. Besonders erwähnenswert war die Leistung des erst 9 Jahre alten Felix Eberl von den Lauffreunden Stans, der in sensationellen 0:52:28,9 auf der Schlickeralm war.

Insgesamt wurden die Stockerlplatzierungen in 23 Klassen geehrt und mit schönen Zirbenholzschüsseln der Drechslerei Meyer aus Fulpmes belohnt. Die Preise überreichten Roland Volderauer und Matthias Müller von unserem Hauptsponsor und Partner TVB Stubai Tirol sowie OK-Chef Andreas Stern persönlich.

Wer es sportlich nicht zu einem Preis schaffte, hatte bei der großen Startnummerntombola, für die wir dank unserer vielen Sponsoren wieder super Sachpreise hatten, eine weitere Chance. Den Hauptpreis - 2 Tage für 2 Personen im Fulpmer Wellnesshotel Stubaier Hof - durfte Alfred Dendl mit nach Hause nehmen.

Die schnellsten Herren freuten sich über ordentlich Preisgeld!

Dass das ganze Wochenende so ein Erfolg war und LäuferInnen und ZuseherInnen so viel geboten bekamen, ist wieder unseren unermüdlichen Helfern und Unterstützern zu verdanken. Alle namentlich zu nennen würden den Rahmen sprengen - es sei euch hiermit allen gemeinsam GANZ HERZLICH GEDANKT!!! Wir hoffen auf euch auch im kommenden Jahr wieder zählen zu dürfen. Es wartet schließlich ein ganz besonderes Rennen:

1. wir feiern ein Jubiläum, der Schlickeralmlauf wird seine 30. Auflage erleben
2. der ÖLV (Österreichischer Leichtathletik-Verband) hat uns erstmals in unserer Geschichte mit der Ausrichtung der Österreichischen Meisterschaften im Berglauf betraut. 2018 werden in Telfes also Staatsmeistertitel vergeben!
3. wir haben die Zusage vom Berglauf-Weltverband WMRA (World Mountain Running Association) bekommen, im nächsten Jahr wieder als Mountain Running World Cup im Kalender aufzuscheinen und damit der nach Weltmeisterschaften höchsten Kategorie im internationalen Berglauf anzugehören!

Also Termin im Kalender dick eintragen:

28. Juli 2018: 4. Telfer Wiesen Run Volkslauf by COCA-COLA, ASVÖ-Kinderläufe und ZIPFER-Benefizlauf.
29. Juli 2018 30. Internationaler Schlickeralmlauf

Wir freuen uns jetzt schon, euch alle wieder begrüßen zu dürfen!

Es wird im kommenden Jahr um Titel und Weltcuppunkte gehen bei unserem Berglauf!

Die gesammelten Ergebnisse des 29. Internationalen Schlickeralmlaufs findet ihr hier oder bei unserem Zeitnehmungspartner raceresult.at.

In unserem Fotoalbum findet ihr die tollen Bilder von Michael Gstrein (TVB Stubai Tirol). Außerdem findet ihr noch viele Aufnahmen vom Schlickeralmlauf auf Stubai-Bilder.at.

Und hier das richtig tolle Video inklusive beeindruckender Drohnenaufnahmen vom Telfer Berglaufwochenende 2017 - danke an Harry Putz und Alban Egger:

 

Erste Berichte sind auch schon im Netz zu finden.

Pressebericht TVB Stubai Tirol
Bezirksblätter
Laufreport.de
Presse Tirol
Run2gether.com

Den Bericht vom 1. Tag unseres Berglaufwochenendes mit Telfer Wiesen Run, Kinderläufen und Benefizlauf findet ihr hier.

Danke unseren SPONSOREN und PARTNERN:

TVB Stubai Tirol Tiroler Tageszeitung Freizeitcenter StuBay Ski- und Wanderzentrum Schlick 2000 Fulpmes-Telfes
Raiffeisenbanken Stubaital Sport 2000 Zipfer Bier Coca Cola
Stubaier Gletscherbahnen Recheis Nudeln Pasta Hotel Milderer Hof Neustift Hotel Stubaier Hof Fulpmes
ASVÖ Tirol Gemeinde Telfes im Stubai Land Tirol Sport  
 

Ein herzliches Dankeschön auch an unsere Sachpreis- und Pokalspender:
Stubai Bergsport, Firma Kohla Tirol, Radsport Steixner, Bergsteigerschule Rettenbacher, Firma Löffler, Sport Pittl, Sport Resch, Metzgerei Stern, Firma Wedl, Firma Haas, Firma Kapferer GmbH, Landhaus Birgit, Spenglerei Schwab, Plövner Schmiede, Sparmarkt Kofler, Pfarrachalm, Konditorei Murauer, Hotel Montana, Elektro Holzinger, Tischlerei Frischmann, Bäckerei Denifl, Glaspunkt Wilberger, Therapie Murauer, Brandauer Tools, Gartentechnik Tyrol, AustriAlpin, ImmoPenz.

Euer OK Schlickeralmlauf

« zurück